Unser AGB`s

Teilnahme- und Geschäftsbedingungen für gebuchte Veranstaltungen, Seminare, Trainings und Inhouse-Seminare

Konzept Fahrenholz, c/o Heiko Fahrenholz haftet nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit
der von den Referenten vermittelten Lehrinhalte.

Bei Überbuchung der Seminare ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen entscheidend für die
Teilnahme. Nach Eingang der Anmeldung übersendet Konzept Fahrenholz eine schriftliche
Bestätigung/Rechnung, mit der die Seminarteilnahme als vereinbart gilt.

Absage von Seminaren:

Konzept Fahrenholz verpflichtet sich zu einer sorgfältigen Organisation des Seminarangebots. Sollten
Fortbildungskurse durch Krankheit von Referenten/innen, durch Unterbelegung oder durch andere, nicht
von Konzept Fahrenholz zu vertretende Gründe kurzfristig abgesagt werden müssen, entsteht dem
Kursplatzbewerber nur ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren. Weitergehende
Schadenersatzansprüche sind auch dann ausgeschlossen, wenn dem Kursplatzbewerber bereits weitere
Kosten, z.B. durch Absage bei Buchung einer Unterkunft, Anreise, ö.ä. entstanden sind.

Zahlungsbedingungen:

Die Teilnahmegebühr ist unmittelbar nach Erhalt der Bestätigung bzw. bis spätestens 3 Wochen vor
Seminarbeginn auf folgendes Konto zu überweisen!
Bitte geben Sie auf dem Überweisungsträger immer den Seminarnamen und die Kursnummer an!

Stornierung:

Sollte ein Kursplatzbewerber seine Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung absagen, so besteht –
unabhängig vom Grund seiner Absage – Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr von
100%, wenn er früher als 5 Wochen vor Kursbeginn absagt,
50%, wenn er zwischen 4 und 3 Wochen vor Kursbeginn absagt,
30%, wenn er zwischen 2 und 1 Wochen vor Kursbeginn absagt.
Bei noch kurzfristigerer Absage wird die volle Kursgebühr fällig.

Bei mehrteiligen Seminaren ist die Absage zu einzelnen Kursteilen nicht möglich! Es wird bei
Nichtteilnahme an einzelnen Kursteilen die gesamte Kursgebühr sofort fällig.
Absagen bedürfen immer der Schriftform.
Fortbildungszeiten, die von den Kursteilnehmern/innen durch Krankheit oder aus anderen Gründen nicht
wahrgenommen werden können, werden nicht rückvergütet.
Angemeldete Teilnehmer können ihre gebuchten Seminarplätze nach Absprache mit Konzept Fahrenholz
durch andere Interessenten ersetzen lassen.

Verbindlichkeit:

Die Teilnahme gilt im Einvernehmen des Seminarteilnehmers und der Praxis Konzept Fahrenholz,
c/o Herr Heiko Fahrenholz als bestätigt, wenn:
eine schriftliche, verbindliche, vollständige Anmeldung vorliegt,
dem Interessenten eine schriftliche Seminarplatzbestätigung der Praxis Konzept Fahrenholz
vorliegt und die Kursgebühr nachweisliche bezahlt wurde.

Haftungsausschluss:

Die Kursteilnehmer halten sich in den Veranstaltungsräumen auf eigene Gefahr auf.
Konzept Fahrenholz übernimmt für Personenschäden, die im Rahmen der Seminare entstehen können, keine
Verantwortung. Die Haftung wird insofern ausdrücklich für Schäden ausgeschlossen, die nicht durch
Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht werden.
Daneben sind die Teilnehmer/innen für ihren
Versicherungsschutz verantwortlich.

Unterstützung:

Sollte die Praxis Konzept Fahrenholz bei der Beschaffung von Übernachtungsmöglichkeiten behilflich sein,
haftet sie nicht für die Erbringung der Leistungen der jeweiligen Pensionen/Hotels. Eine Haftung für die
jeweils preisgünstigste Unterbringung ist ebenfalls ausgeschlossen.

Beratungspraxis Konzept Fahrenholz
Heiko Fahrenholz
Stand: 2013

Kontaktmöglichkeit

Beratungspraxis

Konzept Fahrenholz

 

Inhaber:

Heiko Fahrenholz

 

Eschenstraße 13

28203 Bremen

 

Büro:

49 421-74 0 73

info(at)konzept-fahrenholz.eu

Nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Beratungspraxis Konzept Fahrenholz c/o Heiko Fahrenholz